Kreisliga Herren

Eisstock
Bericht aus der Schongauer Nachrichten vom 28.01.2004, Heimatsport

 

TSV-Quartett ist die Nummer eins

In die Bezirksliga aufgestiegen - Mit SC Forst - Drei Absteiger

Weilheim-Schongau - Die einheimischen Eisstockschützen sind immer für einen Vorderplatz gut und waren mit ihrer vierten Garnitur auch die Nummer eins bei den Meisterschaften der Kreisliga. In der Besetzung Norbert Merk, Werner Kratz, Peter Wolf und Jochen Dobler behauptete das Quartett den ersten Platz und schaffte mit dem SC Fortst den Aufstieg in die Bezirksliga Süd.

Burggens Vertretung tummelte sich in der Besetzung Robert Leonhart, Josef Klöck, Helmut Erhard und Martin Eiband auf Rang sechs im vorderen Mittelfeld und gehört wie Hohenfurch (Siegfried Welz, Walter Erhard, Peter Schratt, Ludwig Dreher, Johann Götz) und Kinsau II (Peter Besel, Josef Niggl, Josef Kratz, Stefan Flad) zu den Mannschaften, die den Klassenerhalt geschafft haben. Wobei die Kinsauer ein Punkt vom Abstiegsplatz trennt. Die hinteren drei Mannschaften mussen in die A-Klasse absteigen.

df

 

 

Eisstock - Ergebnisse Kreisliga Herren

1. TSV Peiting IV 25:3 266:122
2. SC Forst I 25:3 227:157
3. ESV Weilheim II 20:8 215:179
4. SV Haunshofen III 16:12 210:206
5. SV Bernried IV 15:13 226:202
6. TSV Burggen I 14:14 203:185
7. SV Bernried III 13:15 226:174
8. SV Hohenfurch I 13:15 224:204
9. TSV Peißenberg I 12:16 221:216
10. SV Polling III 11:17 172:256
11. SV Kinsau II 10:18 195:213
12. SV Polling IV 10:18 168:234
13. SV Haunshofen II 9:19 180:227
14. TSV Iffeldorf I 9:19 169:255
15. SV Raisting I 8:20 184:256